BMC-Kongress 2019 – Adalimumab-Biosimilars: Ein Zwischenfazit

„Automatische Substitution in der Apotheke ist ein völlig falsches Signal“, so das Fazit von Dr. Stephan Eder, Country Head Sandoz Germany der Hexal AG im Rahmen des Symposiums „Adalimumab-Biosimilars: Ein Zwischenfazit“ beim BMC-Kongress am 22.01.2019 in Berlin.

„Mittagsmagazin“ beim BMC-Kongress – Adalimumab-Biosimilars: Ein Zwischenfazit. v.l.n.r. Prof. Dr. Wolf-Dieter Ludwig, Dr. Silke Zinke, Sabine Rieser, Dr. Katja Knauf, Dr. Stephan Eder _ Foto: ©Svea Pietschmann

„Besonnenheit statt Dirigismus“

Zum nun bekannt gemachten Gesetzentwurf des Gesundheitsministeriums für ein Gesetz für mehr Sicherheit in der Arzneimittelversorgung (GSAV), wonach künftig der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) die Austauschbarkeit von Biosimilars in der Apotheke regeln sollte, äußert sich Bork Bretthauer von der Arbeitsgemeinschaft Pro Biosimilars wie folgt:

Ein Meilenstein auf dem deutschen Arzneimittelmarkt: Adalimumab-Biosimilars in Deutschland eingeführt

Seit dem 17. Oktober 2018 ist der monoklonale Antikörper Adalimumab (Referenzarzneimittel: Humira) in Deutschland als Biosimilar verfügbar. Die Ausgaben für Humira betrugen allein im deutschen Markt für das seit Jahren umsatzstärkste Arzneimittel in der Gesetzlichen Krankenversicherung knapp eine Milliarde Euro. Zum Vergleich: Für Generika, die derzeit 78 Prozent der Arzneimittelversorgung abdecken, geben die Kassen pro Jahr etwa zwei Milliarden Euro aus.

Biosimilars leisten entscheidenden Beitrag zur Entlastung des Gesundheitssystems

Arzneimittelverordnungsreport 2018

Der Arzneimittelverordnungsreport 2018 des Wissenschaftlichen Instituts der AOK kritisiert einen „mangelhaften Wettbewerb“ im Biosimilarmarkt. Richtig ist: Die Potenziale der Biosimilars für eine gute und bezahlbare Versorgung werden noch nicht ausgeschöpft. Grund ist jedoch nicht ein vermeintlich fehlender Preiswettbewerb unter den Herstellern, sondern der unzureichende Einsatz von Biosimilars in der Versorgung. Gerade hier sollten die Krankenkassen in regionalen Verhandlungen ihren eigenen Gestaltungsspielraum noch besser nutzen.