Presse

Willkommen im Pressebereich der AG Pro Biosimilars

Hier finden Sie aktuelle Pressemeldungen und Pressebilder. Für weitergehende Informationen können Sie entweder den Bereich Publikationen besuchen oder sich direkt an unseren Pressekontakt wenden.

Filter Pressemeldungen


Neue Hilfstaxe bevorzugt teures Altoriginal einseitig – und stellt Biosimilars schlechter

Rituximab-Biosimilars

In der vergangenen Woche wurden erste Details zur neuen Hilfstaxe bekannt. Die Hilfstaxe regelt die Erstattungspreise für Arzneimittelwirkstoffe und Zubereitungen aus Arzneimittelwirkstoffen wie z. B. Zytostatika. Demnach sieht der Schiedsspruch der Schiedsstelle unterschiedliche Abschläge auf das Rituximab des Erstanbieters (4,2 Prozent) und die dazu vorhandenen Biosimilars (7,5 Prozent) vor.

Potenziale von Biosimilars im Krankenhaus besser nutzen

Studie "Biosimilars im Krankenhaus"

Biosimilars setzen sich in der ambulanten Versorgung mehr und mehr durch. Aber welche Rolle spielen sie im Krankenhaus? Die Arbeitsgemeinschaft Pro Biosimilars hat das Beratungsunternehmen Simon Kucher & Partners beauftragt, diese Frage im Rahmen einer Studie genauer zu beleuchten und die Ergebnisse nun veröffentlicht.

Arbeitsgemeinschaft Pro Biosimilars begrüßt neuen Leitfaden der AkdÄ

Die Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ) hat einen umfassenden Leitfaden zum Thema Biosimilars veröffentlicht. Darin werden alle zentralen Themen von der Entwicklung über die Zulassung bis zur Anwendung der biopharmazeutischen Nachfolgepräparate abgedeckt. „Wir begrüßen den neuen Leitfaden sehr. Er ist eine wichtige, unabhängige Informationsquelle für Verordner, die aufklärt und gleichzeitig klare Handlungsempfehlungen gibt“, so Dr. Andreas Eberhorn, Vorsitzender der AG Pro Biosimilars und Head Specialty/Vorstand Hexal.

Ärzte sehen große Vorteile durch Biosimilars

Aus Sicht vieler Ärzte bieten Biosimilars nicht nur erhebliches Einsparpotenzial für das Gesundheitssystem, sondern auch wichtige Vorteile für die Patienten. Zu diesem Ergebnis kommt eine Ärztebefragung, die von der Firma DocCheck im Auftrag der Arbeitsgemeinschaft Pro Biosimilars durchgeführt wurde.[1]